Tag Zehn – Lächeln

Ich bin zum ersten Mal seit Jahren wieder Fernzug gefahren (heißt das so? Fernzug?). Ich saß mit meinen großartig abgeschirmten Kopfhörern da und habe Peter Fox zugehört und einfach nicht gemerkt, dass der Schaffner (Kontrolleur?Zugbegleiter?), ein im übrigen wunderschöner Mann, vor mir stand und mein Ticket abstempeln wollte. Aber anstatt mich anzutippen und/oder unruhig zu werden, hat er mich angelächelt und mir zugeguckt, wie ich stumm mitssang und sitzmittanzte. Irgendwann hatte ich dann das Gefühl, dass ich beobachtet werde- und als ich meine Augen geöffnet habe, erblickte ich ein – im übrigen wunderschönes- freundliches Gesicht, das mich strahlend anlächelte. Das war schön, sowohl das Gesicht als auch das Lächeln. Ich habs ihm gleichgetan und von da an jeden angelächelt, der mich länger als eine halbe Sekunde angeguckt hat.

Gestern war der Tag des Lächelns. Hab ich heute gleich weitergemacht. Macht Spaß.

Ich wünsche euch heute sehr viel freundliche Gesichter!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Das Leben ist schön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s