Tag Fünfundzwanzig – ein Handschuh

Was soll an einem Tag schön sein, an dem man mit ner vollgeeiterten Nasenhöhle und Kopf- und Gliederschmerzen aufwacht, dann noch die Nachricht bekommt, dass der Strom im Monat 25 Euro teurer wird (wovon soll ich das denn bezahlen? Ich besorg mir Meerschweinchen), dass man Zukunftsängste mit aller Macht wegdrücken will, dass man feststellt, dass man nicht mal einen "Mini-Flashmob" organisiert kriegt und dann auch noch keine Ahnung hat, was man für das Vorsingen bei der Musical-ZAV vorbereiten kann?

Ich hab einen Handschuh fertiggestrickt und vom zweiten ist schon ein Drittel der Wolle in Maschen umgewandelt. Wie gesagt, man kann sich Dinge schönreden.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Das Leben ist schön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s