Tag Siebenunddreißig,Achtunddreißig,Neununddreißig,Vierzig und Einundvierzig- ja, ich kann mich erinnern

So lange hab ich noch nie Pause gemacht. Ich werde das wirklich und ehrlich versuchen zu ändern. Aber schön. Los gehts.

Tag Siebenunddreißig. Ich bin mit einer Freundin bei Ikea gewesen und wir haben zu Dritt für ihre neue Wohnung eingekauft. Am Abend waren wir fertig und am Arsch und meine Arme haben wehgetan wie nichts Gutes, aber meine Freundin war glücklich. Das hat es mehr als wettgemacht.

Tag Achtunddreißig. Ich war beim Einkaufen mal kurz in einem Schuhladen um herauszufinden, ob das mit dem Kompensieren noch aktuell ist. Es ist. Das hab ich zwar schon mal geschrieben, aber dass es sich bestätigt hat, ist doch grandios, oder?!

Tag Neununddreißig. Nachdem mir die Arbeit über den Kopf gewachsen ist, hab ich einfach mal „mitten in der Woche“ ne Pause eingelegt. Ohne schlechtes Gewissen.

Tag Vierzig. Das Theaterprojekt, an dem ich teilhaben darf, kommt nun richtig in die Gänge. Das freut mich sehr.

Tag Einundvierzig. Ich hab meine Angst vor einer Arbeit überwunden und bin diese angegangen. Schwupps war sie fertig. Das ist besonders schön. Ich hoffe, ich merke mir das bis zum nächsten Mal.

So. Ich wünsche euch auch was Schönes, morgen Abend (hoffentlich) mehr.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Das Leben ist schön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s