Tag Zweiundvierzig und Dreiundvierzig – Momente des Stolzes

Zuerst mal: ich hab mir mal aus Spaß meine Statistik angesehen, ob es überhaupt irgendwen interessiert, was ich hier so schreibe. Es sind erstaunlicherweise mehr als zehn Personen. Die "Statistik"abteilung war übrigens eine Neuentdeckung, ich könnte ruhig mal tiefer in solche Dinge wie diesen Bloghintergrund eintauchen :-). Das Nette für mich ist, dass Tag Sechs der "beliebteste" Artikel zu sein scheint. Bis gerade eben waren es 99 Aufrufe. Was Applaus so alles in einem auslösen kann…

Nun. Tag Zweiundvierzig. Ich habe in einem Gespräch sehr viele nette Dinge über mich zu hören bekommen, die ich nicht als Kompliment, sondern als Wahrheit des anderen aufzufassen hatte. Nach der letzten Woche, in der ich gefährlich nahe am lange erwarteten Loch entlanggelaufen bin, sehr wohltuend.

Tag Dreiundvierzig. Mein Demoband ist fertig geschnitten, jetzt geht es darum, wo ich es veröffentlichen werde. Ich bin wirklich stolz auf das Werk, muss ich sagen, ich hätte ncht erwartet, dass ich mich so gern betrachte und so viel mit meiner Arbeit anfangen kann. Nichtsdestotrotz wartet nun weitere Arbeit auf mich und dank meiner beschissenen Schlafgewohnheiten krieg ich den Arsch nicht hoch. Aber das gehört nicht hierher.

Ich wünsche euch, dass ihr was ganz Schönes gesagt bekommt!!!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Das Leben ist schön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s