Bash mich, ich bin der Frühling

Nein, das wird jetzt nicht die einhundertzwanzigtausendste Jammerei über das Wetter (obwohl ich könnte! Jawohl, und wie ich könnte! Wo bleibt der Frühling? Ich werde um meine Lieblingsjahreszeit betrogen! Wer hat der Sonne Altersteilzeit zugestanden? Der gehört rausgeschmissen!!!!), ich fand das Titelwortspiel nur so nett.

Ich möchte mich endlich mal öffentlich zu etwas äußern, was mir seit Jahren auf- und überhaupt nicht ge-fällt.
Ich finde das Internet eine wirklich tolle Sache, man hat Zugriff auf Informationen, ohne dass man allzu lange suchen muss; man kann mit Menschen in Kontakt treten und eventuell sogar bleiben, die man sonst vielleicht nie kennengelernt hätte, ich persönlich habe die Möglichkeit meine Texte in Einsen und Nullen zu verwandeln und sie mit einer sehr, sehr großen Gemeinschaft zu teilen (wenn sie gelesen werden)- aber was ich als immer abstoßender empfinde, sind diese Shitstorms und Gemeinheiten, die Menschen mit zumeist kläglichen orthografischen und grammatikalischen Kenntnissen von sich geben können, weil jede Beleidigung ja nur einen Klick braucht.
Was ist das, dass so viele andere Menschen verbal so fertigmachen? Liegt es wirklich an unserer Zeit oder waren wir schon immer so gestrickt, dass wir andere am liebsten auf übelste Art und Weise runtermachen und es uns nur nicht getraut haben, weil man sich nicht verstecken konnte?
Ich habe kurz überlegt hier zu zitieren um Fallbeispiele nennen zu können, aber ich möchte einen solchen Dreck nicht in meinem Blog lesensmöglich machen. Das entsetzt mich. Menschen dazu anzuregen sich umzubringen, Prominente zu beschimpfen, Blogger fertigzumachen- hä???
Ich lese viele Artikel im Netz und ich verbrachte einmal ebenso viel und mehr Zeit damit die Kommentare dazu zu lesen- welch Zeitverschwendung die Schriften eines anderen mit Häme zu überschütten! Abgesehen davon, dass der chinesische Reissack inzwischen wirklich nicht mehr umfallen kann, so oft, wie der zitiert wird. Wenn mich ein Beitrag nicht interessiert, lese ich ihn nicht! Und noch viel weniger kommentiere ich ihn nicht!!! Und wenn ich nicht der Meinung des Autors bin, beleidige ich den Autor nicht persönlich (und wenn, dann nur in Gedanken)!!!!
Gibt es wirklich so viel mehr Häme in unseren Herzen oder vergessen wir einfach, dass nette Worte auch aufschreibenswert sind?
Ich habe mich in einem Kommentar einmal diesbezüglich geäußert und bin daraufhin gedisst worden, dass ich kein Land mehr sehen konnte. Wohlgemerkt von Gestalten, deren „Usernamen“ weitab von jeglicher Identifizierungsmöglichkeit waren. Wieso bitte bin ich eine Schlampe, wenn ich frage, warum man sich dauernd gegenseitig beleidigen muss, wenn man eine Sache diskutieren möchte?
Vollkommen überflüssiger Artikel, werden jetzt sicherlich einige denken. Man darf sich gerne diesbezüglich äußern, aber ich persönlich mache Gebrauch von meinem Recht beleidigende und für meinen Geschmack unverschämte Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Leute, tragt Sonne im Herzen! Das Leben ist schöner, wenn es bunt und voller Liebe ist!!!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Das echte Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s